Deutsche Gesellschaft für Neuro­gastro­entero­logie und Motiliät e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität e.V. (DGNM) hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Austausch und die Weiterentwicklung wissenschaftlicher Ergebnisse auf den Gebieten der Neurogastroenterologie und der gastrointestinalen Motilität zu unterstützen. Dies geschieht durch die Organisation und Beteiligung an nationalen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und Symposien sowie internationalen Fachkonferenzen. Im Einzelfall werde ausgewählte wissenschaftliche Forschungsvorhaben und Publikationen unterstützt.

Über uns

Mehr als 290 Mitglieder - Kliniker und Grundlagenwissenschaftler

Die Deutsche Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motiliät e.V. (DGNM) wurde 1981 als „Arbeitskreis gastrointestinale Motilität“ von Martin Wienbeck (1936 – 2005), damals an der Universitätsklinik Düsseldorf und Gerd Lux, damals am Universitätsklinikum Erlangen ins Leben gerufen. Der Gründungsimpuls ging aus vom 8. International Gastrointestinal Motility Meeting, das Martin Wienbeck 1981 in Königstein/Taunus organisiert hatte.

Beide, Martin Wienbeck (später in Augsburg) und Gerhard Lux (später in Solingen) leiteten den Arbeitskreis bis 1988, gefolgt von Joachim F. Erckenbrecht (Düsseldorf) und Stefan Müller-Lissner (München, später Berlin). Nach einer Satzungsänderung 1993 folgten rotierende Wechsel des Vorstandes und ein konstantes finanzielles Management durch Paul Enck (Düsseldorf, später Tübingen) als Sekretär. Im Jahr 2018 folgte Miriam Goebel-Stengel (Berlin, Tübingen) auf die Position der Schatzmeisterin. Wichtige Grundlage der Gesellschaft sind die regelmäßigen jährlichen wissenschaftlichen Arbeitstagungen, die für viele Jahre in Tutzing, später in Hohenkammer und zurzeit im Wechsel in Freising und Berlin abgehalten werden.

Im Jahre 1999 wurde aus dem „Arbeitskreis für gastrointestinale Motilität“ zunächst der „Arbeitskreis für Neurogastroenterologie und Motilität“ und 2002 die „Deutsche Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität“, die heute ca. 290 Mitglieder hat, Kliniker wie Grundlagenwissenschaftler. Auch in der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) ist das Gebiet der Neurogastroenterologie mittlerweile als Arbeitsgemeinschaft „Neurogastrotenterologie und Motilität“ und Arbeitsgemeinschaft „Psychosomatik in der Gastroenterologie“ etabliert.

2015 gründete die DGNM das Patienten-Informationsforum MAGDA. Hier informieren Experten der Fachgesellschaft über funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen, wie z. B. das Reizdarmsyndrom oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Ein Forschungsschwerpunkt der Fachgesellschaft ist die Neurogastroenterologie, ein Gebiet, das sich u.a. mit Innervation und Regulation des Gastrointestinaltraktes und dessen Funktionen beschäftigt. Dysfunktionen des enterischen Nervensystems und der Verbindung zwischen Mikrobiom, Darm und Gehirn (Mikrobiom-Darm-Hirn-Achse) können sich auf den Magen-Darm-Trakt auswirken. Typische neurogastroenterologische Erkrankungsbilder sind Schluckstörungen, Reizmagen- und Reizdarmsyndrom oder chronische Bauchschmerzen. Diese Erkrankungsbilder sind multifaktoriell begründet und bedürfen einer interdisziplinären Abklärung und Behandlung; daher hat auch die Psychosomatik einen großen Stellenwert in der DGNM.

Ehrenpräsident der DGNM

Prof. Dr. Dipl. Psych. Paul Enck

Mit einem besonderen Highlight überraschte der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (DGNM) während der 22. Jahrestagung im Februar 2015 in Freising ihr Vorstandsmitglied Professor Paul Enck. In Würdigung seiner Verdienste in Wissenschaft und Nachwuchssförderung, die er sich während seiner Mitgliedschaft in den vergangenen drei Jahrzehnten erworben hat, und in Anerkennung seiner Tätigkeit als Schatzmeister für die Ziele des Vereins in den vergangenen zwei Jahrzehnten verlieh man ihm den Titel eines „Ehrenpräsidenten“.

Es gratulierten u.a. die langjährigen Weggefährten Heiner Krammer, Michael Karaus, Christian Pehl, Thomas Frieling, Hans-Dieter Allescher, Viola Andresen und Michael Schemann (v.l.n.r.).

Geschäftsstelle

Ihre Ansprechpartnerin

Geschäftsstelle
Viviane Kljaic
Gastro-Haus
Olivaer Platz 7
10707 Berlin
Tel. 030. 31 98 31 50012
Fax 030. 31 98 31 5009
info@neurogastro.de