Deutsche Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität e.V.
Gastro-Haus - Olivaer Platz 7 - 10707 Berlin - Tel. 030. 31 98 31 50012 - www.neurogastro.de

nEUROgastro TANDEM 2017 in Cork

Die zweite Edition des innovativen Young Investigator Meetings fand vom 22.-24. August in Cork, Irland, als Auftakt zur Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Neurogastroentrologie und Motilität (ESNM) statt. 

Die Ausschreibung richtete sich auch in diesem Jahr an europäische Nachwuchswissenschaftler (sowohl Grundlagen- als auch klinische Forscher) mit einem besonderen Interesse an der Neurogastroenterologie und Motilität. Wie immer gilt: Quereinsteiger sind herzlich willkommen! Eine Abstracteinreichung und Teilnahme am ESNM-Kongress ist verpflichtend.

Weitere Informationen auf der TANDEM-Homepage.
Ansprechpartner: PD Dr. Gemma Mazzuoli-Weber oder PD Dr. Miriam Goebel-Stengel.

Impressionen CORK 2017

TANDEM

Kurz vor der ESNM 2015 fand vom 1.-3.6. an der Koc-Universität nördlich von Istanbul das erste nEUROgastro TANDEM statt, ein neues Format von Young Investigator Meeting, mit dem Ziel der europäischen neurogastroenterologischen Nachwuchs- und Kollaborationsförderung. Erst acht Wochen zuvor wurden die 22 ausgewählten Bewerber aus insgesamt 13 Ländern und derzeit in 9 europäischen Ländern tätig, von den Organisatoren gematcht.
 
Hierbei entstanden 11 Teams, jedes Team entwickelte innerhalb von 8 Wochen ein innovatives Pilotprojekt, welches am 2. und 3. Juni vorgestellt, diskutiert und mit Punkten bewertet wurde. Es nahmen acht derzeit in Deutschland tätige Ärzte und Wissenschaftler teil: Nazar Mazurak, Uni Tübingen; Elisabeth Neureiter, Charité Berlin, Adriane Icenhour, Uni Duisburg-Essen; Philip Prinz, Charité Berlin; Anita Annaházi, TU München (Freising); Daniela Ostertag, TU München (Freising); François Cossais, Uni Kiel; Sabine Klein, TU München.

Die besten drei Teams zeichnen sich durch deutsche Beteiligung aus: François Cossais und Emilie Duchalais (Frankreich) sowie Philip Prinz und Chloé Melchior (Frankreich) wurden während der ESNM 2015 für ihre Projekte "Neoneurogenesis in colorectal cancer: Role of Sox10 positive progenitors and impact on tumor progression" bzw. "Nesfatin-1: Implication in gastroparesis" jeweils mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Das Top-Team mit Daniela Ostertag und Annemie Deiteren (Belgien) erhält 5000 Euro zur Realisierung des Projektes mit dem Titel "Comparison of the expression of histamine receptors in healthy controls and IBS patients: Is there a clinical potential for H4 receptors in IBS?".

Weitere Informationen unter www.neurogastro-tandem.eu

Insgesamt war diese erste Veranstaltung ein großer Erfolg und die Organisatoren aus Frankreich, Belgien und mit breiter deutscher Beteiligung, Ekin Demir, Miriam Goebel-Stengel, Gemma Mazzuoli Weber und Andreas Stengel freuen sich auf das nächste nEUROgastro TANDEM!